Scheidung

​Nach der Scheidung das Haus vermieten

Eine Option für alle, die sich auch nach der Trennung noch gut verstehen

Wenn sich die Wege trennen, ist das meist nicht schön, erst recht nicht, wenn man ein gemeinsames Haus besitzt. Dann stellt sich die Frage: Was passiert eigentlich mit diesem? Wenn weder Ihr Partner noch Sie das Haus behalten möchten, ein Verkauf aber auch nicht in Frage kommt, sollten Sie über Vermietung nachdenken.

Entscheiden Sie sich dafür, sollten Sie sich aber darüber bewusst sein, dass das Haus von Ihnen und Ihrem Expartner gemeinsam vermietet werden muss. Hier muss also Einigkeit bestehen, was gewisse Sachverhalte angeht: So muss der Mieter von Ihnen die jährliche Nebenkostenabrechnung bekommen und Sie müssen das Haus instand halten. Kommen Sie aber noch gut miteinander zurecht, kann die Vermietung eine attraktive Lösung für Sie sein, die jedem von Ihnen die Hälfte der Mieteinnahmen garantiert.

Schlüssel bei Streit
Vertrag ausfüllen

Natürlich gibt es nach einer Scheidung noch zahlreiche weitere Möglichkeiten: So kommen eine Eigentumsübertragung oder eine Teilungsversteigerung in Betracht. Bei der Eigentumsübertragung ist diese Übertragung des Immobilieneigentums mit Auszahlung des Partners eine Option. Eine Teilungsversteigerung kommt in Betracht, wenn einer der Ehepartner das Haus verkaufen möchte, der andere aber nicht. Sind beide als Eigentümer im Grundbuch eingetragen, kann der Verkaufswillige eine Teilungsversteigerung beim Amtsgericht einklagen. Das ist jedoch nur nach einer Scheidung möglich.

Vergessen Sie nicht, sich über den laufenden Kredit Gedanken zu machen

Haben Sie einen Kredit für Ihr Haus aufgenommen, müssen Sie diesen auch zurückzahlen. Dabei gilt, dass beide Personen haftbar sind. Zahlt Ihr Partner nicht, müssen Sie der Bank den Kredit trotzdem zurückzahlen.

Den Kredit sollten Sie auch weiterhin tilgen, da sonst eine Zwangsversteigerung Ihres Hauses drohen könnte.

Der Wert Ihres Hauses?

Erst Wert ermitteln, dann Verkaufspreis festlegen – sonst riskieren Sie finanzielle Verluste oder finden am Ende keinen Käufer.

Zufriedene Kunden
4.6/5
4.6 Sterne aus 52 Bewertungen
Kostenlose Infobroschüre

Laden Sie sich jetzt schnell und unkompliziert viele weitere Informationen herunter.

Broschüre Hausvermietung
Ihre Kontaktdaten
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos
Weitere interessante Themen

Für die Vermietung eines Hauses gibt es viele mögliche Gründe – und jeder davon hat einen anderen Einfluss auf den Ablauf.

Wer ein Haus erbt, muss schnell entscheiden, was damit geschehen soll, entsprechend handeln – Vermietung kann dabei eine Option sein.

Bei einer Scheidung oder Trennung geht es oft auch um das gemeinsame Haus. Wer sich nach der Trennung noch gut versteht, kann einen geeigneten Mieter finden.

Nur wenige denken beim Hauskauf in jungen Jahren an die Zukunft der Immobilie – und stehen später im Alter vor vielen Herausforderungen.
Wir unterstützen Sie bei der Vermietung

Überlassen Sie uns die kaufmännische und die technische Verwaltung Ihrer Immobilie.

Anhand unserer Referenzobjekte erhalten Sie einen guten Eindruck von der Vielfalt der Häuser, die wir bereits erfolgreich vermietet haben.

Sie wissen von einem Haus, dessen Eigentümer über eine Vermietung nachdenken? Informieren Sie uns und wir belohnen Ihren Tipp. Lesen Sie jetzt alles darüber, welche Hinweise wir in welcher Form honorieren.

logo

Besuchen Sie uns für Aktuelles auch auf unseren Social-Media-Kanälen.

Michael Lindenmayer Immobilien
  • Humboldtstraße 30
    70771 Leinfelden-Echterdingen
  • Tel.: +49 (0)711 / 47 91 555
    Fax: +49 (0)711 / 47 91 559
  • E-Mail an uns »
Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
Wie kann ich Ihnen helfen?
0214 / 70 79 011
Dürfen wir Sie zurückrufen?
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
Kontaktformular
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
WAS IST MEINE IMMOBILIE WIRKLICH WERT?